Klassik  Oper
Kammerakademie Potsdam & Vladimir Stoupel Mieczyslaw Weinberg: Wir gratulieren! Oper in zwei Akten OC 990 2 CD
3 Stück sofort lieferbar. Lieferung bis Donnerstag, 11. August 2022 Preis: 26,99 EURO

Detailinformationen weniger

Format2 Audio CD
BestellnummerOC 990
Barcode4260034869905
LabelOehmsClassics
Erschienen am21.08.2020
Mitwirkende/rMusiker
  • Anna Gütter: Fradl (Sopran)
  • Jeff Martin: Reb Alter (Tenor)
  • Kammerakademie Potsdam
  • Katia Guedes: Madame (Sopran)
  • Olivia Saragossa: Bejlja (Mezzosopran)
  • Robert Elibay-Hartog: Chaim (Bariton)
  • Stoupel, Vladimir: Musikalische Leitung
Komponist/en
  • Weinberg, Mieczsyslaw

Presseinfosweniger

Weitere Veröffentlichungen des Künstlersweniger

    Das könnte Sie auch interessierenweniger

      Beschreibung weniger

      Mieczyslaw Weinberg (1919–1996) - „Wir gratulieren!“

      Oper in zwei Akten (1975–1982)
      nach dem Theaterstück
      „Masel tov“ von Scholem Alejchem op. 111
      Bearbeitung für Kammerensemble
      von Henry Koch
      Deutsche Adaption: Ulrike Patow

      World Premiere Recording

      Kammerakademie Potsdam
      Vladimir Stoupel, Musikalische Leitung

      Katia Guedes (Sopran) Madame
      Anna Gütter (Sopran) Fradl
      Olivia Saragosa (Mezzosopran) Bejlja
      Jeff Martin (Tenor) Reb Alter
      Robert Elibay-Hartog (Bariton) Chaim

      Nach der Übersiedlung nach Moskau 1943, musste Weinberg mit einem weit verbreiteten Antisemitismus in der Bevölkerung und seitens der Politik leben. Vielleicht komponierte er gerade deshalb eigens für die niveauvolle Unterhaltung und Erbauung der jüdischen Community in Moskau Mitte der 1970er Jahre die Oper Wir gratulieren!, ein Werk voller jüdischer Topoi, das sich gleichzeitig sozialistisch tarnt (als Feinde und Unterdrücker werden hier deutlich die „reichen Leute“ ausgemacht, die es zu entmachten gilt) – wahrscheinlich weil es sonst in Russland keine Aufführungschance gehabt hätte.

      Der Text der Oper, an dem Weinberg selbst nur wenige Änderungen vornahm, stammt im Original von dem „jüdischen Mark Twain“, von Scholem Alejchem (1859–1916). Alejchem ist uns heute vor allem durch seine Erzählung „Tewje, der Milchmann“ bekannt, die später den Stoff für das Musical Fiddler on the Roof (in Deutschland besser bekannt unter dem Namen Anatevka) lieferte.

      Die Kammerakademie Potsdam unter Vlademir Stoupel spielt die Fassung für Kammerensemble von Henry Koch live aus dem Konzerthaus Berlin.

      Titelliste weniger

      weniger CD 1
      • 1 AKT
        • 1.Vorspiel zum 1. Akt und Szene 1 - Ach, ihr Jahre, meine Jahre, wie seid ihr zerronnen! (Bejlja)06:37
        • 2.Szene 2 – Guten Abend, Bejlja, mein Täubchen! (Belja und Reb Alter)18:39
        • 3.Szene 3 – Guten Tag, ich will nicht stör’n, meine liebe Bejlja! (Belja, Reb Alter und Chaim)03:56
        • 4.Szene 4 – Hab’ geweint drei Bäche Tränen! (Bejlja, Reb Alter, Chaim und Fradl)06:53
        • 5.Szene 5 – Der wilde Neger im roten Gürtel (Chaim, Reb Alter, Bejlja und Fradl)03:09
        • 6.Szene 6 – Es war einmal: In Warschau, da lebte ein hübsches Mädchen (Chaim und Frandl)05:59
        • 7.Szene 7 – Wie geht es weiter in diesem Roman? (Frandl, Chaim, Reb Alter und Bejlja)08:07
        • 8.Szene 8 – Er hat die große Welt verlacht (Reb Alter, Bejlja und Chaim)04:01
      • Total:57:21
      mehr CD 2
      • 2 AKT
        • 1.Vorspiel zum 2. Akt und Szene 1 – Fradl! Fradl! (Madame, Frandl und Chaim)03:14
        • 2.Szene 2 – Süßes Kätzchen, mein! (Madame, Fradl, Chaim, Belja und Reb Alter)00:54
        • 3.Szene 3 – Verlobung (Fradl, Chaim, Reb Alter und Bejlja)03:09
        • 4.Orchester-Zwischenspiel00:38
        • 5.Szene 4 – Gratuliere, mein Schatz, mein Liebster (Frandl, Chaim, Reb Alter und Bejlja)04:09
        • 6.Szene 5 – Zu Hause waren wir zehn Jungen (Reb Alter, Frandl, Bejlja und Chaim)04:41
        • 7.Szene 6 – Verfluchtes Pack! Elende! Alles Unglück über euch! (Madame, Frandl und Bejlja)02:25
        • 8.Szene 7 – Finale - Vielleicht noch dies, dies und das, noch dies und das (Reb Alter, Madame, Ensemble)03:51
      • Total:23:01